Accountability – Praktizierte Verantwortung

Schaffen Sie ein Umfeld für mehr Eigenverantwortung in der Erreichung Ihrer Unternehmensziele.

Jedes Training, jeder Verbesserungsprozess und jede Veränderung in einem Unternehmen muss mit einem klaren Fokus auf die zu erreichenden Geschäftsergebnisse geplant und umgesetzt werden. Schaffen sie ein Umfeld dafür, dass die Mitarbeiter in den nötigen Veränderungsprozessen durch “Accountability” (auf deutsch: “vernetzte Verantwortung”) von sich aus motiviert mehr Verantwortung für wichtige Ergebnisse übernehmen, haben Sie das Fundament für Erfolg und Agilität.

Warum Accountability?

Egal wie Sie es nennen: Ownership, Mitverantwortung, Eigenverantwortung, Ergebnisverantwortung, Engagement.
Der englische Begriff "Accountability" ist die passende Zusammenfassung für aktiv "vernetzte Verantwortung" für das Wesentliche.

Wenn wir ehrlich sind, ist es doch gängige Praxis, dass in Unternehmen die Frage nach der Verantwortung meist nur dann gestellt wird, wenn Dinge schiefgehen und Konsequenzen drohen. Daraus resultiert eine Mentalität des „Wegduckens“, wenn es um die Verteilung von Verantwortung geht.

Der erste Schritt zu einem neuen Denken ist der Aufbau eines neuen Verständnisses von Verantwortung:

Accountability ist die individuelle Entscheidung jedes Einzelnen, über äussere Umstände und Probleme hinweg aktiv Verantwortung für die Erreichung von Ergebnissen zu übernehmen mit den vier Schritten:
See it, Own it, Solve it, Do it® 

Unser weltweit exklusiver Partner, Partners in Leadership® beschreiben in seinen drei Bestsellern zur Mitarbeiterführung (The Oz Principle®, Change the Culture, Change the Game und How Did That Happen?) wie diese "Umverdrahtung" in den Köpfen funktioniert und wie mehr “praktizierte Verantwortung” zum Erfolg der Organisation beitragen kann.

Die Methoden und Instrumente helfen Mitarbeitern auf allen Ebenen der Organisation dabei, die Verbindung zwischen individueller Zuständigkeit und konkreten Ergebnissen herzustellen. Die in den letzten drei Jahrzehnten entwickelten, leicht verständlichen Modelle haben vielen Organisationen weltweit dabei geholfen, bei Mitarbeitern und in Teams ein stärkeres Bewusstsein für positive Verantwortung zu schaffen.
Unternehmen, in denen vernetzte Verantwortung fester Bestandteil der Zusammenarbeit ist, setzen Veränderungen schneller um, sind agiler und erreichen oder übertreffen ihre gesetzten Ziele schneller und sicherer.

Vernetzte, praktizierte Verantwortung minimiert unproduktives Verhalten, unnötige Ablenkungen oder Verwirrung durch widersprüchliche Prioritäten. Umfragen belegen, dass viele Mitarbeiter bei ihrer täglichen Arbeit durch solche Faktoren Zeit, Fokus und damit Leistungspotenzial verlieren.

In unseren komplexen, fordernden Geschäftsumfeldern kann es sich kein Unternehmen leisten, den Preis für mangelnde individuelle Verantwortung zahlen zu müssen.

Mit einer neu definierten Kultur der "Vernetzten Verantwortung" erreichen Sie:

  • eine Verbesserung der Gesamtleistung
  • schnellere und sicherere Erreichung wichtiger operativer Ergebnisse
  • positive Entwicklung der Mitarbeiter und Führungskräfte
  • Teambuilding und – Ausrichtung an Unternehmensziele 
  • agiles Veränderungsmanagement
  • eine Beschleunigung des kulturellen Wandels
  • höhere Motivation und Mitarbeiterbindung